Sonntagsruhe nicht schwächen!

31. Januar 2018 – Die Sonntagsallianz lehnt die Ausdehnung der Sonntagsarbeit durch die parlamentarische Initiativen Burkart und Graber ab.
An der heutigen Mitgliederversammlung hat die Sonntagsallianz die Vorstösse von Nationalrat Burkart und Graber abgelehnt, weil diese die Sonntagsarbeit einführen und bzw. vereinfachen würden.
Die heute von der WAK des Nationalrates kommunizierte Annahme der Parlamentarischen Initiative von Nationalrat Burkart würde die Sonntagsarbeit im Homeoffice einführen. Es würde nämlich neu eingeführt werden, dass ein Arbeitgeber keine Bewilligung mehr für Sonntagsarbeit braucht, wenn der Arbeitnehmende diese Arbeit im Homeoffice verrichtet.
Die Sonntagsallianz stellt besorgt fest, dass auch die Parlamentarische Initiative von Ständerat Graber, die gleichzeitig in der Beratung in der Schwesterkommission WAK des Ständerates ist, auch die Sonntagsarbeit stark erweitern würde, dies für FachspezialistInnen und Personen in leitender Funktion. Der Vorstoss berücksichtigt gar nicht die Wichtigkeit der Sonntag für das gesellschaftliche Zusammenleben.
Die Sonntagsallianz setzt sich für einen arbeitsfreien Sonntag ein, der für Erholung, Familie sowie kirchlichen Aktivitäten frei sein soll. Die Sonntagsallianz ist ein Zusammenschluss von Kirchen, arbeitsmedizinischen Organisationen, Parteien und Gewerkschaften.

Comments are closed.